Autogenes Training Übungen

Autogenes Training – die Stufen und Übungen der konzentrierten Entspannung

Leiden Sie unter Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen oder Bluthochdruck und sind Schlafstörungen, innere Unruhe und Nervosität nichts Unbekanntes, dann kann autogenes Training für Sie genau die richtige Methode sein, um gesundheitliche Probleme zu lindern. Suchen Sie jetzt einen Kurs bei der Volkshochschule, lassen Sie sich vom Heilpraktiker beraten oder kaufen Sie eine Autogenes Training CD und mit den vorgeschriebenen Autogenes Training Übungen können Sie Ihren Körper wieder ganzheitlich in Schwung bringen.

Die Stufen des autogenen Trainings

Das autogene Training wird in zwei Stufen unterteilt, wobei der geübte Mensch die Übungen der Grund- und Oberstufe ausführen kann. In der Grundstufe werden Übungen für Schwere, Wärme, Atem, Herz, Sonnengeflecht und Kopf ausgeführt und bilden die Grundlage für eine konzentrierte Entspannung des Ausübenden. Wer es geschafft hat, diese Übungen zur vollsten Zufriedenheit auszuführen der kann auch die Übungen der Oberstufe absolvieren. Hier warten Farberlebnisse, Wahrnehmung von Gegenständen, Wahrnehmung ideeller Werte, Charakterbildung, Reise auf den Meeresgrund, Reise auf den Gipfel des Berges und eigene Bilder der persönlichen Zielsetzung auf den Menschen, der mit autogenem Training sein Leben wieder ins Lot bringen will.

Autogenes Training Übungen – eine Reise in die Ruhe und Harmonie

Haben Sie sich einen ganz privaten und ruhigen Bereich in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung geschaffen, dann können Sie mit der autogenes Training Anleitung den Weg zu Harmonie und Ruhe beschreiten. Jetzt sollten Sie sich die richtige Sitzposition aussuchen, wobei Sie aufrecht sitzen können oder auch bequem angelehnt. Ebenso ist eine liegende Position für die Erreichung der perfekten Entspannung bestens geeignet. Nun sollten Sie die Augen schließen, denn es gibt mehrere Übungen, die nun gemacht werden müssen. Jede Übung besteht aus einem oder mehreren Sätzen, die man mehrmals ( fünf oder sechs Mal) wiederholen muss. So fängt das autogene Training immer mit der Einleitung an.

In die Ruhe gehen

Dies ist der Anfang des Weges in die konzentrierte Ruhe und in neue Harmonie. Hierfür sagt man sich mehrmals je einen Satz, der sie dahin führen kann:

Ich bin ruhig und zufrieden.
Ich gehe in die Ruhe.

Jetzt können die Übungen der ersten Stufe des autogenen Trainings ausgeführt werden. So ist die Reihenfolge der Übungen immer einzuhalten und so sind

  1. die Schwere
  2. die Wärme
  3. der Atem
  4. das Herz
  5. das Sonnengeflecht und
  6. der Kopf

nacheinander auszuführen. Doch dies ist nur für den geübten Menschen möglich. Der Anfänger beginnt einfach mit der Übung der Schwere und wiederholt diese mehrmals. So kann man jede Woche eine Übung mehr machen, bis man schließlich alle Übungen der 1. Stufe des autogenen Trainings ausführen kann.

Der geübte Mensch wird alle Übungen durchführen und zwar in folgender Weise und mit folgenden Sätzen:

Ich bin entspannt und ruhig.
Mein rechter Arm wird sehr schwer.
Mein linker Arm wird sehr schwer.
Meine Arme werden ganz schwer.

Hat man alle Sätze mehrmals gesagt, dann kann man die Übung noch einmal wiederholen. Ist man Anfänger, dann sollte man die einzelnen Übungen bei den ersten Versuchen mehrmals wiederholen.

Für die Wärmeübung werden die Sätze verändert, sodass man zum Beispiel sagen kann:

Meine Arme werden ganz warm.

Was aber auch mehrmals wiederholt werden sollte. So kann diese Übung zu einer besseren Durchblutung des Körpers führen. Danach kann man mit der Atemübung dafür sorgen, dass der Atem viel ruhiger werden kann. Dazu muss man sich auf die eigene Atmung konzentrieren und dazu ganz ruhig und entspannt Ein- und Ausatmen.

Mit dem Satz:

Ich atme ruhig und vollkommen entspannt.

den sie mehrmals wiederholen, können Sie einen noch tieferen Entspannungsgrad durch die richtige Atmung erreichen.

Es folgt danach die Herzübung, wodurch man den Herzschlag beruhigen möchte und mit einem Satz wie diesem:

Mein Herz schlägt vollkommen ruhig.

kann man den nächsten Schritt der Entspannung erreichen. Jetzt kann die Durchblutung des Solarplexus kontrolliert werden, wenn man in der Sonnengeflechtübung einen Satz wie

Mein Sonnengeflecht ist warm durchströmt.

mehrmals wiederholen kann. Danach folgt die Kopfübung, wobei ein Satz

Meine Stirn ist vollkommen kühl.

die Konzentration vollkommen auf eine kühle Stirn richten kann.

Das Erlernen des autogenen Trainings kann sehr mühevoll sein und die einzelnen Übungen müssen oftmals wiederholt werden, damit man die besten Erfolge erzielen kann. Für den einzelnen Menschen kann es dabei reichen, dass man eine „Autogenes Training CD“ oder ein „Autogenes Training MP3“ als Einführung in das konzentrierte Entspannen nutzt.

Doch wer sich dies nicht zutraut, der sollte sich vertrauensvoll in die Hände eines erfahrenen Kenner des autogenen Trainings begeben, vor allem, wenn man sich die Linderung schwerwiegender Erkrankungen wünscht.

In der Oberstufe – Charakterbildung und Selbsterkenntnis

Kann man mit den Übungen der Grundstufe die gewünschten Erfolge erzielen und spürt nach dem mehrmaligen Wiederholen der Sätze die tiefe Entspannung, dann bringen die Übungen der Oberstufe die Vervollkommnung des autogenen Trainings und als Endziel die perfekte Entspannung.

Jetzt warten auf den Übenden:

  • Farberlebnisse
  • Wahrnehmung von Gegenständen
  • Wahrnehmung ideeller Werte
  • Charakterbildung
  • Reise auf den Meeresgrund
  • Reise auf den Gipfel des Berges und
  • eigene Bilder der persönlichen Zielsetzung

und am Ende soll die vollkommene Entspannung die Belohnung für alle Mühen sein.